Werder ballert sich auf den dritten Tabellenplatz (!)

... und wir waren mit 2 Seagulls live dabei.

Mit einer kleinen Gruppe von 2 Mann fuhren die Seagulls mit dem Zug nach Wolfsburg. Dort sahen sie dann ein Werderspiel, welches wie immer alle Gefühle, die es beim Fussball gibt, bei ihren Anhängern weckte. Nachdem Dzeko auf Ansage das 1:0 schoss, glich Werder durch einen Elfmeter von Frings zum 1:1 aus. Doch die Freude war nicht von langer Dauer, denn schon im Gegenangriff fiel das 2:1 durch Grafite, nachdem Naldo und Mertesacker Dzeko's Pass nur leicht mit den Fusspitzen berührten. In der 2.Halbzeit änderte sich das Werderspiel und wurde deutlich besser. Pizarro köpfte zum 2:2 ein, ehe Frings direkt vor unseren Augen die Wolfsburger Abwehr verzauberte und Werder in Führung schoss. Man munkelt unter dort angewesen den Seagulls, dass es ein Zeichen des Fussballgottes war, da einer von den beiden Seagulls beim Tor durch unseren "Lutscher" gerade den Rest seines Eises auslutschte. Des Weiteren erhöte Hugo auf 4:2 und die Stimmung wurde unbeschreiblich, als die Ergebnisse der anderen Plätze erschienen, bei denen alle Verfolger und die Werkself keine Punkte einfahren konnten. Spielzusammenfassung

Auf der Rückfahrt mit dem Sonderzug war auch noch Diego mit Werdertrikot im Zug, der mal wieder bei Werder sein wollte, was bei den Fans für noch größere Euphorie sorgte.